Beiträge

Wechsel in Djibouti

Deutsche Soldaten in Djibouti unter neuer Führung

Quelle: Bundeswehr/PAO ATALANTA) Djibouti, 24.02.2014.

Die deutsche Verbindungs- und Unterstützungsgruppe (DVUG) bei Atalanta hat einen neuen Leiter. Am 19. Februar übergab Korvettenkapitän Melandro de la Cruz das Kommando an seinen Nachfolger, Fregattenkapitän Hans-Jörg Otto.

Weiterlesen: Wechsel in Djibouti

EAV 2014:

Katz und Maus in der Norwegensee

Quelle: 2014 NATO In See, 26.02.2014.

Sieben Tage dauerte das Ujagd-Manöver „Dynamic Mongoose“ in der Norwegensee. Immer auf der Suche nach einem fast unsichtbaren Gegner - und mittendrin der EAV. Dabei zeigte sich das Wetter mit Windstärke 11 und Wellenhöhen von acht Metern von seiner ungemütlichen Seite.

Weiterlesen: EAV 2014:

Segelvorausbildung Teil III

Segelvorausbildung unter afrikanischer Sonne (Teil 3 )

Quelle: 2014 Bundeswehr / Achim Winkler Santa Cruz, 24.02.2014.

Die „Gorch Fock“ - das Segelschulschiff der Marine. Nirgendwo sonst erleben Marinesoldaten das Zusammenspiel der Elemente auf See so unmittelbar wie auf diesem Großsegler. Doch bevor es hinaus auf das Meer geht, durchlaufen die Offizieranwärter die Segelvorausbildung. Bei einer abschießenden Nachtübung wird das bisher gelernte auf die Probe gestellt.

Weiterlesen: Segelvorausbildung Teil III

Segelvorausbildung Teil II

Segelvorausbildung unter afrikanischer Sonne (Teil 2)

Quelle: 2014 Bundeswehr / Achim Winkler Santa Cruz, 21.02.2014.

Die „Gorch Fock“ - das Segelschulschiff der Marine. Nirgendwo sonst erleben Marinesoldaten das Zusammenspiel der Elemente auf See so unmittelbar wie auf diesem Großsegler. Doch bevor es hinaus auf das Meer geht, durchlaufen die Offizieranwärter die Segelvorausbildung. Was das heißt, erklärt diese dreiteilige Serie.

Weiterlesen: Segelvorausbildung Teil II

Helfen ist unser Auftrag

Spende für krebskranke Kinder auf Zypern

Quelle: Bundeswehr/PAO UNIFIL Limassol, 21.02.2014.

Als Soldaten wollen wir immer schützen und helfen. Dafür tragen wir diese Uniform“, sagt Oberstabsbootsmann Christoph S., Angehöriger des UNIFIL-Einsatzkontingentes auf Zypern. Dafür werden auch ungewöhnliche Wege gegangen.

Weiterlesen: Helfen ist unser Auftrag