Beiträge

Marineflieger bei Atalanta

Über der Küste Somalias

Quelle: Bundeswehr/Christopher Jacobs Djibouti, 26.04.2013.

Die Cockpitbesatzung schiebt die Leistungsregler nach vorne, die Propeller werden mit Drehzahl versorgt. Noch wird die P-3C Orion von den Bremsen gehalten, dann rast „Jester“ los. Mit rund 240 Stundenkilometern hebt das Flugzeug vom Flughafen Djibouti ab. Es geht an die somalische Küste – Piratencamps überwachen.

Weiterlesen: Marineflieger bei Atalanta

von der 160ten Ausbildungsreise

Segelschulschiff „Gorch Fock“ zu Besuch in London

Quelle: © 2013 Bundeswehr / MilAttStab London London, 29.04.2013.

Für fünf Tage besucht das Segelschulschiff der Deutschen Marine die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs. Neben zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen verlassen dort auch die Offizieranwärter das Schiff, um ihre Ausbildung im Einsatz- und Ausbildungsverband fortzusetzen.

Weiterlesen: von der 160ten Ausbildungsreise

Jetzt Mitmachen!!

Wettbewerb für das Foto des Monats

Quelle: © 2013 Bundeswehr / Mediendesign Rostock, 12.04.2013.

Unsere Marine ist vielfältig, spannend, laut, bunt, emotional oder manchmal auch einfach nur wunderschön. Und die Soldaten und Soldatinnen geben ihr ein Gesicht. Da Bilder bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, suchen wir die besten Fotos aus der Marine. Machen Sie mit und gewinnen Sie monatlich Ihr Foto in Postergröße.

Ausschreibung Fotowettbewerb 2013 (Quelle: © 2013 Bundeswehr / Mediendesign)

Die Redaktion Marine sucht fortan regelmäßig das Foto des Monats. Mit den schönsten Fotografien sollen künftig Broschüren, Plakate oder der Internetauftritt bereichert werden. Dazu sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Schicken Sie uns Ihre besten Erlebnisse mit unserer Teilstreitkraft, festgehalten im Bild. Ob aus dem Manöver, dem Einsatz oder von der Pier des Heimatstützpunktes - Hauptsache lebhaft, spannend, besonders, einzigartig oder schlicht sympathisch. Unsere Schiffe, Boote und Fluggeräte sind zwar per se schöne Motive, aber es sind immer noch die Menschen, die sie bedienen - also die Soldaten nicht vergessen.

Der Preis

Eine Jury entscheidet monatlich über das beste Bild. Der Gewinner erhält zum einen sein Foto als hochwertigen Leinwanddruck, zum anderen bekommt das Foto einen Ehrenplatz auf der Homepage der Marine - natürlich unter namentlicher Nennung des Fotografen.

Die Voraussetzungen

Das Recht am Bild muss natürlich bei Ihnen liegen, idealer Weise haben Sie es auch selbst geschossen. Sind einzelne Personen zu erkennen (bis zu drei), muss deren Einverständnis vorliegen. Mit der Einsendung des Fotos erhält das Presse- und Informationszentrum Marine das zeitlich unbefristete Recht zur weiteren Nutzung im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Teilnahme

Wir benötigen von Ihnen: Das Foto als .jpg-Datei in möglichst hoher Auflösung

Bildinformationen zum Wer, Was, Wo, Wann

Den vollständigen Namen des Fotografen

Ihre Erreichbarkeit

Bitte schicken Sie diese Informationen und das Foto an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Einsendeschluss ist der jeweils letzte Freitag im Monat.

Bei Fragen zur Aktion wenden Sie sich bitte an die angegebene Email-Adresse.

Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Willkommen in der Heimat

„Karlsruhe“ nach 40.000 Seemeilen wieder zurück in Wilhelmshaven

Quelle: © 2013 Bundeswehr / Sophie Fiebeler PIZ Marine Wilhelmshaven, 22.04.2013.

„Leinen über und fest“ hieß es am 20. April für die Fregatte „Karlsruhe“ in Wilhelmshaven. Begleitet von den Klängen des Marinemusikkorps wurden die rund 220 Besatzungsmitglieder bereits sehnsüchtig von hunderten Familienangehörigen und Freunden im Marinestützpunkt Wilhelmshaven erwartet.

Weiterlesen: Willkommen in der Heimat

Bericht über EUCap

Schritt für Schritt zur Eigenständigkeit

Quelle: Bundeswehr/Christopher Jacobs Djibouti, 23.04.2013.

Ausbildungsunterstützung mit dem Ziel der größeren Eigenständigkeit ist Bestandteil der europäischen Anti-Piraterie-Mission Atalanta. Damit sollen die staatlichen Infrastrukturen der Anrainerstaaten am Horn von Afrika im Kampf gegen Piraterie gestärkt werden. In diesem Zusammenhang und in Kooperation mit dem zivilen Pendant zu Atalanta, der Mission EUCap Nestor, hatten zehn djiboutische Marinesoldaten die Gelegenheit, an Bord der Fregatte „Augsburg“ Einblicke in Verfahren der Deutschen Marine zu erhalten.

Weiterlesen: Bericht über EUCap