Beiträge

Großes Jubiläum

100 Jahre Technische Marineschulen treffen auf 75. Vereidigung und Feierliches Gelöbnis

Quelle: © 2013 Bundeswehr / Björn Wilke Parow, 24.05.2013.

Mit einem Festakt erinnerte am 24. Mai, die Marinetechnikschule in Parow an 100 Jahre Technische Marineschulen. Zu den zahlreichen Gästen zählten an diesem Tag Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, Philip D. Murphy. Auch Vertreter aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie der höchste Repräsentant der Bundeswehr, der Generalinspekteur, General Volker Wieker, und der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Axel Schimpf, wohnten diesem Ereignis bei.

Weiterlesen: Großes Jubiläum

Mit Heimatwimpel zurück nach Hause

Die Schnellboote „Hermelin“ und „Gepard“ kehren aus dem Einsatz heim

Quelle: © 2013 Bundeswehr / Björn Wilke Rostock, 24.05.2013.

„Leinen fest“ hieß es am 24.Mai für die beiden zum 7. Schnellbootgeschwader gehörenden Schnellboote S 71 „Gepard“ und S 73 „Hermelin“ im Marinestützpunkt Warnemünde. Dort wurden die beiden Boote mit ihrer jeweils 35-köpfigen Besatzung, bereits von rund 150 Angehörigen und Freunden empfangen.

Weiterlesen: Mit Heimatwimpel zurück nach Hause

Rettungseinsatz

Fregatte „Bremen“ rettet verunglückten Segler in der Biskaya

Quelle: © 2013 Bundeswehr In See, 24.05.2013 .

Die Fregatte „Bremen“ hat am Donnerstag, den 23. Mai 2013, einen verunglückten Segler aus der Biskaya retten können. Am späten Nachmittag ging auf der Brücke der Fregatte „Bremen“ ein Seenotfunkspruch ein: Ein Segelboot in knapp 20 Seemeilen Entfernung meldete, dass der Skipper des Bootes außenbords gefallen war und durch die eigene Bootsbesatzung nicht hatte gerettet werden können.

Weiterlesen: Rettungseinsatz

Gelebte deutsch-französische Zusammenarbeit

„Crosspol“ auf den DEFRAM Einheiten

Quelle: © 2013 Bundeswehr In See, 21.05.2013.

Nach anfänglich etwas stürmischen Tagen, ist nun in der berüchtigten Biskaya etwas Ruhe eingekehrt. Der DEFRAM Verband steht mit seinen Verbündeten in See und nimmt an dem Manöver SPONTEX 2013 teil.

Weiterlesen: Gelebte deutsch-französische Zusammenarbeit

"Königsklasse"

Landen auf einem schwankenden Schiff

Quelle: © Bundeswehr / Sascha Jonack Deutsche Bucht / Nordsee, 23.05.2013.

Die See ist aufgewühlt und die Fregatte „Brandenburg“ pflügt sich bei schwerer See durch die Wellen. Das Heulen der Triebwerke und der Lärm von den Rotorblättern ertönt aus der Ferne. Ein Bordhubschrauber „Sea Lynx“ ist im Landeanflug. Konzentriert sitzen die Piloten im Cockpit und arbeiten routinemäßig ihre Checkliste ab. Ein letzter Blick auf die Instrumentenanzeigen. Kurs und Flughöhe stimmen. Der Kopilot holt die letzten Wettermeldungen ein. Kurz vor der Landung auf der „Brandenburg“ sind alle „checks“ abgearbeitet. Die Landung auf einem schwankenden Flugdeck ist für Marinefliegerpiloten die „Königsdisziplin“. Hier darf man nicht die Nerven verlieren. Jeder Handgriff muss sitzen. Bei der „Decklandequalifikation“ trainieren die Marinepiloten diese besondere Herausforderung zu Tag und bei Nacht.

Weiterlesen: "Königsklasse"