Verantwortung weitergegeben

 

Übergabe in Beirut (Quelle: 2014 Bundeswehr / PAO UNIFIL

Alle drei Boote der Task Group 448.03 haben im Hafenbecken von Beirut anlässlich der Übergabe festgemacht. Vor den deutschen Schnellbooten „Frettchen“ und „Wiesel“ sowie auf dem griechischen Patrouillenboot „HS Machitis“ stehen die Besatzungen angetreten. Ein libanesisches Musikkorps begleitete die Zeremonie vor rund 100 Gästen.

Konteradmiral Rainer Brinkmann während seiner Ansprache (Quelle: 2014 Bundeswehr / PAO UNIFIL)

Im Dezember 2013 hatte Fregattenkapitän Christoph Otto Ciliax das Kommando über das Deutsche Einsatzkontingent UNIFIL übernommen. Deutschland beteiligte sich erstmals im Oktober 2006 an diesem UN-Einsatz. „In den letzten Jahren hat sich hier viel getan. Von der positiven Entwicklung der libanesischen Marine bin ich sehr beeindruckt“, so Fregattenkapitän Ciliax, der bereits 2008 Kontingentführer war.

„Die Libanesische Marine ist mehr und mehr in der Lage, die Aufgaben der Seeraumüberwachung selbst zu übernehmen, der Einsatz ist ein Erfolg“, fügt er hinzu. Neben dem Überwachen der Gewässer vor der libanesischen Küste, ist die Deutsche Marine auch bei der Ausbildung der libanesischen Soldaten beteiligt.

Die UN-Flagge wird von Fregattenkapitän Ciliax an Rear Admiral Bombardo übergeben (Quelle: 2014 Bundeswehr / PAO UNIFIL)

„Es ist ein wichtiger Einsatz und die Soldaten spüren das"

Nun muss Fregattenkapitän Ciliax sein Kommando wieder abgeben. „Ich bedauere das sehr. Es war eine erfüllende und zutiefst zufriedenstellende Aufgabe. Ich bin sehr stolz auf die vielen jungen deutschen Soldaten, die für die Sicherheit und Stabilität in dieser Region eintreten. Es ist ein wichtiger Einsatz und die Soldaten wissen und spüren das“, sagt er.

Die Soldaten sind angetreten und erwarten die Fahnenabordnung. Unter den Klängen des Musikkorps marschieren die Flaggen der beteiligten Nationen und die UN-Flagge ein. Zunächst wird der Kommandowechsel für die Vereinten Nationen durch die Übergabe der UN-Flagge von Fregattenkapitän Ciliax an den brasilianischen Read Admiral Bombardo, den Commander der Maritime Task Force, und dann an Fregattenkapitän Grimm besiegelt.

Bombarda lobt die Leistungen des 25. Deutschen Einsatzkontingentes. „Ihnen ganz persönlich“, sagt er zu Fregattenkapitän Ciliax, „gebührt mein besonderer Dank für die starken Leistungen ihrer Soldaten.“ In den letzten Monaten konnte an die erfolgreiche Arbeit der vorherigen Kontingente angeknüpft werden.

Fregattenkapitän Grimm hat übernommen (Quelle: 2014 Bundeswehr / PAO UNIFIL)

Bedeutung hat mit der Syrienkrise zugenommen

Dabei wurden neue Schwerpunkte im Bereich der Ausbildung der libanesischen Kräfte gelegt. „Die Fähigkeiten der libanesischen Marine sind schon sehr weit ausgeprägt.“, so Bombarda. Im Anschluss an seine Rede begrüßt er den neuen Kontingentführer, Fregattenkapitän Jens Grimm, in Deutschland Kommandeur des 1. Ubootgeschwaders in Eckernförde. Konteradmiral Rainer Brinkmann, stellvertretender Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr nimmt anschließend die Übergabe des Deutschen Einsatzkontingentes vor. In seiner Ansprache würdigt auch er die Leistungen des Kontingentes und bedankt sich auch bei den libanesischen und brasilianischen Vertretern für die gute Zusammenarbeit. „UNIFIL ist eine sehr wichtige und erfolgreiche Mission, deren Bedeutung mit der Krise in Syrien erneut zugenommen hat“, so Admiral Brinkmann in seiner Rede. Am Nachmittag verlassen alle drei Schnellboote unter dem Kommando von Fregattenkapitän Jens Grimm den Hafen von Beirut. Der Verband und das deutsche Kontingent sind wieder auf Station.